Wie Portweine hergestellt werden

Aktualisiert: 28. Juli

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Portwein hergestellt wird und sich die verschiedenen Portweinsorten in der Herstellung unterscheiden.


Obwohl sich die Portweinsorten wie Twany Port, Ruby Port, Vintage Port usw., im Geschmack unterscheiden, ist die Herstellung ähnlich. Der An- und Ausbau ist weitestgehend gleich. So werden beinah alle Portweine aus den alteingesessenen Trauben-Sorten des Dourotal in Portugal gekeltert. Dazu gehören die Sorten Touriga Nacional, Touriga Francesa, Tinta Roriz, Tinta Barroca oder Tinta Cão. Weiter kommt dazu, dass der erste Schritt in der Herstellung vom Traubenmost zu Wein, der sogenannten Vinifikation, gleich bei allen Portweinsorten gleich ist. Dabei durchlaufen die Trauben, ähnlich wie bei der Herstellung von klassischen Rotweinen eine sogenannte Maischengärung. Mit dem Unterschied, dass sich die Farbe und Aromen traditionell durch das Zertreten der Trauben mit den nackten Füssen gelöst werden. Portweinen wird bei der Gärung hochprozentigen Weinbrand dazugegeben. Das unterbindet den Gärprozess. So behält der Wein eine natürliche Restsüsse von 70 bis 100 Gramm pro Liter und hat vergleichsweise einen hohen Alkoholgehalt von rund 20 Volumenprozent.


Weintrauben, die geerntet wurden.

Unterschiede der Portweinsorten in der Herstellung


Vintage- und Premium Vintage Ports

Premium- und Vintage Port werden aus ausgewählten Grundweinen hergestellt. Sie werden bereits nach zwei Jahren in Flaschen abgefüllt und können danach jahrzehntelang in der Flasche gereift werden.


Late Bottled Vintage (LBV)

Late Bottled Vintage reifen vier bis sechs Jahre im Fass, bis sie trinkfertig in Flaschen abgefüllt werden. Geschmacklich erinnern die Aromen einer LBV an Waldbeeren, Brombeeren, Schokolade oder Kaffee.


Twany Port

Twany Port gibt es ab dem 7-jähringen Twany Reserve, bis zum 40-jähringen Twany (40 Year Twany). Je langer diese Portweinsorte im Fass reifen, desto besser wird sie. Die Farbe von Twany ist Kupferrot und Bernstein wobei die Weine die Aromen von Marzipan, Kaffee, Honig, oder Nüssen aufweisen kann.


Colheitas

Sie sind im Grunde Twany Port aus nur einem einzelnen Jahrgang. Für Colheitas werden nur die besten Grundweine verwendet.


Ruby Port

Der Ruby Port wird nur kurz in Holzfässern oder Stahltank gelagert und wird er in der Regel nach zwei Jahren in Flaschen abgefüllt. Seinen Namen hat er aufgrund seiner rubinroten Farbe. Er verfügt über Aromen von beerige, kirschigen Früchten mit viel Süsse.


Begriffserklärung

Vinifikation

Maischegärung

Grundweine

Als Vinifikation, auch Vinifizierung, wird der Prozess der Weinbereitung verstanden, den Winzer: innen in einem Weingut führen – von der Pflege der Reben über Weinlese bis Abfüllung in Flaschen.

Bei der Maischegärung werden die Trauben von den Stielen getrennt. Anschliessend werden die Trauben schonend ausgequetscht. Die dabei gewonnene Mischung aus Saft, Schalen und Kernen nennt man Maische.

Grundwein ist das Rohprodukt für die Produktion von Wein. Dabei handelt es sich um eine bereits fertigen, aber noch sehr jungen Fasswein.


Dokumentation von Deutsche Welle

Die Dokumentation von Deutsche Welle gibt in wenigen Minuten spanende Einblicke in die Welt des Portweins.